Aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommen

In 14 Tagen Urlaub kann man hier 3.000 Jahre Geschichte kennenlernen“, erzählt Imed Lagha stolz. Er kennt das Land wie seine Westentasche und führt das ganze Jahr hindurch Urlauber zu den imposantesten Stätten der Kulturgeschichte des Landes. Wer mehr erleben möchte als Sonne, Sand und Meer, ist bei Imed also genau richtig.

Profil

  • Name:Imed Lagha
  • Beruf:Kultur- und Erlebnis-Experte in Tunesien
  • Leidenschaft:Brückenbauer zwischen den Kulturen
  • Ziele:Immer wieder etwas Neues entdecken

Texte personnalis

Tunesien ist eine Mischung aus Geschichte und Modernität.
Wer mit Imed an der Seite durchs Land reist, macht jeden Tag eine neue historische Entdeckung. Zum Beispiel Dougga, eine der besterhaltenen römischen Ausgrabungsstätten in ganz Nordafrika. Oder das berühmte Karthago, wo einen die Ruinen auf Schritt und Tritt faszinieren. Besonders eindrucksvoll sind hier die Thermen mit dem riesigen Badehaus. Ein größeres gab es nur noch in Rom selbst. Und dabei sind Dougga und Karthago nur zwei der insgesamt sieben Monumente, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Feste aus Tausendundeiner Nacht

Eine Kulturreise durch Tunesien führt Urlauber nicht nur zu bedeutenden Ruinen. Sie führt sie auch in neue Erlebniswelten. Reizvolle Folklorefestivals und anspruchsvolle Musikkonzerte mit einzigartigen Künstlern heißen willkommen und bieten Unterhaltung, Besinnung oder Anregung für jeden Geschmack. Zum Beispiel beim „Sound of Stones Festival“ in Dougga – mit einer atemberaubenden Lightshow inmitten der jahrtausendealten Ruinen. Das alles natürlich mit hohen europäischen Sicherheitsstandards, die nicht nur überall im Land gelten, sondern auch regelmäßig kontrolliert und überprüft werden.

3.000 Jahre Geschichte

Die Sehenswürdigkeiten in Tunesien sind das Ergebnis einer jahrtausendealten traditionsreichen Geschichte. Eine Geschichte, die auch das Leben der Menschen geprägt hat. Tunesien fand sich über Jahrhunderte am Kreuzweg aller großen Zivilisationen des Mittelmeerraums. Nicht zuletzt deshalb ist auch die Kultur des Landes so reich und vielschichtig. Tunesien ist ein wahrer Melting Pot der Kulturen. Es ist die pure Freude, das Land mit offenem Blick und viel Neugier in seiner ganzen historischen und kulturellen Vielfalt zu erkunden.

Ein Land mit vielen Facetten

Tunesien ist ein Land mit so vielen Facetten – ich selbst entdecke immer wieder etwas Neues“, schwärmt Imed. Er selbst hat in Nizza gelebt und die Fachhochschule für Tourismus dort besucht, bevor er hierher kam, um sich in Tunesien etwas aufzubauen. Nicht zuletzt deshalb, weil er das Leben in Tunesien viel inspirierender findet. Seit 20 Jahren organisiert er inzwischen Reisen durch das ganze Land. Er versteht sich als Brückenbauer zwischen den Kulturen. Seine Gäste, vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus ganz Europa, führt er in jede Ecke Tunesiens. Er erklärt ihnen die reiche Geschichte des Landes, führt sie durch die Geheimnisse der kulturellen Historie und sorgt dafür, dass sie aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommen.

Die pralle Vielfalt des Lebens

Das Leben im Großen und Ganzen ist sehr einzigartig in Tunesien, das so klein, aber fein ist. Neben Gastfreundschaft, Gelassenheit und Freundlichkeit überraschen die Tunesier mit ganz außerordentlichen Fähigkeiten. Beispielsweise mit ihrer überdurchschnittlich hohen Fremdsprachenbegabung. Viele Einheimische sprechen vier bis fünf Sprachen. Diese ausgesprochene Offenheit und Zugewandtheit ist für Urlauber ein echtes Erlebnis.

Große Vergangenheit, starke Zukunft

Die Tunesier sind stolz auf ihre lange Geschichte und tun alles, um ihr kulturelles Erbe in eine neue Zeit zu führen. Das zeigt sich an den vielen Museen im Land: das Bardo-Museum in Tunis mit der weltweit bedeutendsten Sammlung römischer Mosaiken, aber auch die Museen in Sousse, Djerba, El Jem, Lamta, Karthago, Monastir usw. Diesen Stolz auf die eigene Herkunft und die Leidenschaft, das moderne Tunesien aktiv zu gestalten, spürt man überall und in jedem Gespräch. Eines wissen alle sehr genau: Eine große Vergangenheit ist die beste Grundlage für eine starke Zukunft. Und das gilt ganz besonders für den kulturellen Bereich.

Eine Liste der historischen Sehenswürdigkeiten sowie der Museen bekommen Sie beim Fremdenverkehrsamt Tunesien.

Imed erzählt

Reporterin Bianca Walther hat Imed in Dougga getroffen und sich mit ihm unterhalten.

 

Die ganze Vielfalt Tunesiens

Eine Reise durch ein faszinierendes Land

Mehr erfahren



Sicher ein unbeschwerter Urlaub

Tunesien tut alles für die Sicherheit seiner Gäste.

Mehr erfahren



Hier ist Genuss zuhause

Ein Starkoch verzaubert seine Gäste

Mehr erfahren

Jetzt buchen!